1.Juli – Warten und hoffen

Es sind Entscheidungen, die uns zu uns selbst führen. Der Glücksreport 2014 meint dazu: Nimm dich selbst wichtig. Bevor Krisen oder Krankheiten dich dazu zwingen. Die Sorge, ein Egoist zu sein, ist völlig überflüssig. Denn nur wenn es uns selbst gut geht, können wir anderen etwas davon abgeben und uns selbst einbringen. Entscheiden wir nicht für uns, sondern für andere – dann schöpfen wir gleichsam aus leeren Batterien. Denn nur Menschen, denen es gut geht – weil sie sich selbst in den Fokus ihrer Entscheidungen stellen – nur die wenden sich anderen Menschen offen und ehrlich zu. Sie tun es nicht aus Pflichtgefühl, sondern weil sie es wollen.
Es ist eher egoistisch, nicht gut für sich selbst zu sorgen, weil wir dann von anderen die Lieferung unseres Glücks erwarten.

Also bleibt nur eine Erkenntnis: Lebensfroh ist, wer sich für sich entscheiden kann. Und zwar weil er weiß, was ihm persönlich gut tut.
Für mich bedeutet es: Ich habe mich heute dazu entschieden, meinen wüsten Kopf zu lüften, in dem ich die Straße unter meine Füße genommen habe und gelaufen bin. Das Ergebnis: Wieder eine schmerzende Wade, die leider nicht die Trübsal und den Schmerz in mir vergessen macht. Immer noch ein wüster leerer Kopf. Das häuft sich in den letzten Tagen und Wochen. Aber wenn schon soviel Wüste da ist, dann muss es schließlich auch Sonne geben. Die Hoffnung bleibt.

Noch nie habe ich mich hoffnungsloser gefühlt, als nach diesem Tag. Mein Leben – dass ich gerade mit viel Überzeugung in eine neue Richtung gelenkt habe – schlägt einmal mehr Kapriolen. Aller Mut und aller Wille scheinen nichts genützt zu haben. Jetzt blicke ich einem Scheinwerferlicht entgegen und wechsle zwischen Hoffen und Bangen. Wird mich das näher kommenden Licht inklusive Vehikel überrollen oder hält es, ein Lieblingsmensch steigt aus, reicht mir die Hand und sagt: Lass uns den Weg gemeinsam weiter fahren.

Schließlich liegt alle Weisheit in folgenden Worten: Hoffen und warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.